Klein-Mehßow

Klein-Mehßow, niedersorbisch Změšowk, ist ein Gemeindeteil von Groß-Mehßow. Der westliche Teil der Feldmark wird von der Mehßower Niederung des Baches Schuche von Süden nach Norden durchzogen (Tugamer Grenze). Es handelt sich dabei um ein ehemaliges Moorgebiet, an dessen östlichem Rand sich die Dorflage befindet. Die durchschnittliche Höhe beträgt hier 80 m NN. Östlich davon schließt sich Sandboden mit eingelagertem Tonmergel an, der landwirtschaftlich genutzt wird (Höhe knapp über 80 m NN). Der östliche, bis auf 108 m NN ansteigende Teil der Klein-Mehßower Feldmark ist ein Ausläufer des Lausitzer Grenzwalls, besteht aus Sandboden und ist von Wald bedeckt.

Geschichte Klein-Mehßow

Als PDF herunterladen.                   Zurück.